GET /api/2/programmes/libertare-reihe
HTTP 200 OK
Allow: GET, HEAD, OPTIONS
Content-Type: application/json
Vary: Accept

{
    "name": "Libertäre Reihe",
    "synopsis": "<p>Eine Magazinsendung verschiedener RadiomacherInnen aus der Uni Halle und dar&uuml;ber hinaus.Wie entstand die libert&auml;re Reihe?<br />\r\n<br />\r\nDas hat eine l&auml;ngere Vorgeschichte, dazu nur das Wichtigste.<br />\r\n<br />\r\nW&auml;hrend der Studentenproteste 1997 wurde das alternative Vorlesungsverzeichnis des StudentInnenrates der MLU-Halle gegr&uuml;ndet. Es soll eine Alternative zum offiziellen universit&auml;ren Vorlesungsverzeichnis sein und Veranstaltungen erm&ouml;glichen, die es im universit&auml;ren Studienbetrieb nicht gibt oder deren Themen und Fragestellungen an den Rand gedr&auml;ngt werden, alternative Lehrveranstaltungen in Eigenregie und an eigenen Interessen orientiert. Darum ging es und geht es.<br />\r\n<br />\r\nIn der Streikwoche des Dezember 2003, wurde daran auch endlich wieder &ouml;ffentlich und in einem breiteren Spektrum der Studentenschaft angekn&uuml;pft. Selbstkritisch m&uuml;ssen wir n&auml;mlich einr&auml;umen, dass das alternative Vorlesungsverzeichnis in seinem allgemeinen Anspruch und in seiner &quot;Nische&quot; - eigentlich ein erk&auml;mpfter Freiraum - nicht mehr so wahrgenommen wurde wie urspr&uuml;nglich beabsichtigt.<br />\r\n<br />\r\nDie Libert&auml;re Reihe im alternativen Vorlesungsverzeichnis gibt es seit 1999. Sie thematisiert herrschafts- und hierarchiekritische Politikans&auml;tze und stellt dem gegenw&auml;rtigen Gesellschaftssystem verschiedene Varianten basisdemokratischer Alternativen entgegen.<br />\r\n<br />\r\nDies geschieht in selbstorganisierten Vortr&auml;gen und Seminaren. Um die dort entwickelten Theorien und Diskussionsergebnisse f&uuml;r uns und andere zu dokumentieren und um sp&auml;ter daran ankn&uuml;pfen zu k&ouml;nnen, haben wir die Veranstaltung aufgezeichnet.<br />\r\n<br />\r\nDann - im Sommer 2000 -hatte Halle endlich sein freies Radio und das, was als kritisches, alternatives Seminar begann, wurde nun auch zu einer Radiosendung.<br />\r\n<br />\r\nDie Libert&auml;re Reihe ist seitdem einmal monatlich Samstags um 18.00 Uhr auf Radio Corax 95,9 zu h&ouml;ren.<br />\r\n<br />\r\nUnserer Ansicht nach war der &quot;real existierende Sozialismus&quot; eine Diktatur, die f&uuml;r lange Zeit die Ideen des Sozialismus kompromittiert hat.<br />\r\n<br />\r\nIm Vergleich dazu erscheint das parlamentarische System der BRD fast als demokratisch. Doch auch in in diesem System beschr&auml;nkt sich Demokratie darauf, dass das Wahlvolk alle vier Jahre zu den Urnen gebten wird.<br />\r\n<br />\r\nDer ganze Bereich der Wirtschaft ist diktatorisch verwaltet. Mensch im Kapitalismus gibt alle vier Jahre seine Stimme ab und l&auml;sst sich regieren, Mensch im Kapitalismus verkauft seine Arbeitskraft und wird zum Anweisungsemp&auml;ngerIn. Mensch im Kapitalismus ist kein aktiv gestaltendes Mitglied dieser Gesellschaft, sondern &uuml;berl&auml;&amp;szlig;t die Gestaltung den Politikern und Wirtschaftsbossen.<br />\r\n<br />\r\nUm der Frage nachzugehen, warum der &quot;real existierende Sozialismus&quot; degenerierte, hatten wir in der Libert&auml;ren Reihe Veranstaltungen zum Thema &quot;Geschichte der russischen Revolution&quot;, &quot;Geschichte der DDR-Opposition&quot;.<br />\r\n<br />\r\nWeiterhin gab es Veranstaltungen &uuml;ber die Geschichte libert&auml;rer Bewegungen: &quot;Geschichte der anarchosyndikalistischen Bewegung&quot;, &quot;Geschichte der autonomen Bewegung&quot;, &quot;Geschichte der Graswurzelbewegung&quot;, &quot;Anarchosyndikalistischer Widerstand gegen den Faschismus&quot;. Wir besch&auml;ftigen uns mit libert&auml;ren Theorien von Bakunin, Rocker, Tolstoi, Camus und Burnicki.<br />\r\n<br />\r\nWir hatten Veranstaltungen von und Sendungen &uuml;ber antiautorit&auml;re bildungskonzepte und alternative Schulprojekte. Libert&auml;re Verlags- und Pressepublikationen wurden in ihrer Entstehungsgeschichte und gesellschaftlichen Wirksamkeit betrachtet und vieles mehr.</p>\r\n\r\n<p>Immer am vierten Samtag des Monats, 18.00 - 19.00 Uhr.</p>\r\n",
    "photo": "http://co.radiocorax.de/media/defaults/default-programme-photo.jpg",
    "language": "de",
    "website": "",
    "category": "Society & Culture",
    "created_at": "1970-01-01T01:00:00+01:00",
    "updated_at": "1970-01-01T01:00:00+01:00",
    "url": "http://co.radiocorax.de/api/2/programmes/libertare-reihe"
}